Home > Aktuelles > Appell der Stiftung: Nie mehr allein! Vergesst uns Demenzkranke und Heimbewohner nicht

Zum Welt-Demenz-Tag am 21. September 2020:

Bundesminister Helge Braun unterstützt die Initiativen zum Welt Demenz-Tag mit Videobotschaft

Spendenaktion für die Digitalisierung in Seniorenheimen

Während der Corona-Pandemie gehören Demenzkranke und Heimbewohner zu dem Personenkreis, der von den Einschränkungen am meisten betroffen ist. Die Stiftung „daHeim im Leben“ appelliert zum Internationalen Tag der Demenz am 21. Septem-ber 2020 an die Politik, Verantwortliche, Verbände und private Heimbetreiber: “Nie mehr allein! Vergesst die Demenzkranken und Heimbewohner nicht.“

Herr Prof. Dr. Helge Braun

Unterstützt werden Aktivitäten der Stiftung auch durch Bundeskanzleramtsminister Prof. Dr. Helge Braun, der in einer Videobotschaft alle Initiativen lobt, die die Krankheit aus der Anonymität herausholen. Sein Grußwort ist unter www.daheim-im-leben.de abrufbar.

Die Vorsitzende der Stiftung „daHeim im Leben“, Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg: „Corona gehört jetzt seit mehr als sechs Monaten zu unserem Alltag. Die langen Kontaktsperren haben bei Demenzkranken und Heimbewohnern zu kör-perlichen und psychischen Einschränkungen geführt. Nach der ersten Welle der öf-fentlichen Aufmerksamkeit befürchten wir, dass dies jetzt einfach hingenommen wird und der Personenkreis nicht mehr im Fokus der Bemühungen um Verbesserungen steht. Wir appellieren deshalb konkret, flexibel zu handeln und in jedem Einzelfall zu prüfen, was das Beste für den Menschen ist. Sorgen Sie für Kontakte und Kommuni-kationsmöglichkeiten! Das Motto muss dabei sein: Nie mehr allein! – Jeder einzelne Betroffene wird es Ihnen danken.“

Das Pflegepersonal, das in diesen Corona-Zeiten Extremes leisten muss, soll durch ehrenamtliche Spezialisten darin unterstützt werden, dass die Senioren durch die di-gitalen Möglichkeiten Kontakt zur Außenwelt haben. Deshalb ruft die Stiftung zu Spen-den auf. Von den eingehenden Spendengeldern sollen beispielsweise Tablets mit Skype-Funktion gekauft werden, um den älteren Menschen in Heimen eine Mindest-verbindung zu ihren Angehörigen zu ermöglichen.

Das Spendenkonto lautet:

Stiftung „daHeim im Leben“
Commerzbank AG Wiesbaden
IBAN: DE 89 5108 0060 0127 7066 00
BIC: DRESDEFF510

Auch die Botschafterin der Stiftung, Susanne Juhnke (Witwe des verstorbenen En-tertainers Harald Juhnke) unterstützt den Spendenaufruf: „Die Menschen in den Hei-men brauchen uns. Wenn es nicht möglich ist, den persönlichen Kontakt aufrecht zu erhalten, sollten wir alle Möglichkeiten nutzen, die uns die Technik bietet.“

Die Stiftung „daHeim im Leben“ möchte Menschen im Alter, die im Heim leben, eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen.

„Unsere Ziele richten wir an der stärker alternden Gesellschaft aus, um Menschen im Alter mit und ohne Beeinträchtigung sowie auch Senioren und Seniorinnen mit Migra-tionshintergrund weiterhin Aktivitäten in allen gesellschaftlichen Bereichen zu ermög-lichen. Der „aktive Kopf“ sollte weiterhin aktiv bleiben,“ erklärt Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg, Stiftungs-Vorsitzende.

Was die Stiftung ermöglichen will:

  • Aktivitäten für Senioren in allen Bereichen
  • Teilhabe am gesellschaftlichen Leben
  • Förderung von Projekten
  • Teilnahme von Senioren an kulturellen und gesellschaftlichen Events
  • Mehrgenerationen-Konzepte
  • Bewerkstelligung einer abwechslungsreichen Tagesstruktur

Es werden Aktivitäten gefördert, die die geistigen und körperlichen Fähigkeiten unserer Seniorinnen und Senioren stärken. Wissenschaftliche Erkenntnisse sollen möglichst schnell in den Alltag der betreuten Menschen einfließen. Um dem Verlust sozialer Kon-takte vorzubeugen, werden der Besuch und die Teilnahme an kulturellen und gesell-schaftlichen Anlässen unterstützt; ebenso die Umsetzung von Mehrgenerationen-Kon-zepten.Unsere an Demenz erkrankten Mitmenschen sollen durch aktive Förderung eine abwechslungsreiche und sinnvolle Tagesstruktur erleben und die Möglichkeit ha-ben, weiterhin am aktiven Leben teilzuhaben.

Weitere Informationen zur Stiftung unter: www.daHeim-im-leben.de

Medienkontakt
Lübbo Roewer
Stiftung „daHeim im Leben“
Mail: luebboroewer@gmx.de
Mobil: 01736080953